Erden, Milch und Sonstiges

(Ton-)Erden

Rote Tonerde: Rote Tonerde ist ein traditionelles und natürliches Haut- und Haarreinigungsmittel. Sie enthält viele wertvolle Mineralstoffe und Spurenelemente. Sie ist fein gemahlen, reinigt die Haut schonend und entfernt abgestorbene Hautzellen, wirkt belebend und regenerierend.

Rosa Tonerde: Rosa Tonerde besteht zu ca. einem Drittel aus roter Tonerde und zu zwei Dritteln aus weißer Tonerde. Traditionell wird Tonerde mit ihren Mineralstoffen und Spurenelementen als natürliches und besonders mildes Reinigungsmittel verwendet, sie absorbiert besonders gut Extrakte und Öle und gibt diese dann beim Waschen wieder frei.

Grüne Tonerde: Diese feine französische Tonerde eignet sich besonders für empfindliche oder aus dem Gleichgewicht geratene Haut und Kopfhaut. Sie enthält viele Mineralstoffe, reinigt porentief und hilft bei geschädigtem Haar durch eine verbesserte Durchblutung und Versorgung der Haarwurzel.

Gelbe Tonerde: Gelbe Tonerde ist noch etwas milder als grüne Tonerde und eignet sich für die sehr sensible und dünne Haut. Sie revitalisiert, reinigt und glättet die Kopfhaut. Tonerde wird auch pur mit Wasser angerührt als Haarkur verwendet, um den Glanz und die Kraft geschädigter und kraftloser Haare wieder herzustellen. Die für unseren Calendula Shampoo-Stein verwendete feine gelbe Tonerde stammt aus der Mittelmeerregion.

Ghassoul: Wascherde aus dem marokkanischen Atlasgebirge, welches sich in Schichten seit Millionen von Jahren ablagert und in langen Stollen unter der Erde abgebaut wird. Ghassoul wird Rhassoul gesprochen und kommt aus dem arabischen Sprachgebrauch. Der Mineralstoffreichtum der Ghassoul-Erde ist enorm und die Waschwirkung für Haare und Körper seit der Antike in ganz Nordafrika bekannt. Sie wird traditionell als Seifenersatz verwendet. Tonerde hat eine keimmindernde und entzündungshemmende Wirkung. Ghassoul-Erde quillt beim Kontakt mit Wasser auf und bekommt eine gelartige Beschaffenheit. Alleine verwendet schäumt sie nicht.

Fango: Der Boller Jura Fango ist in den Schichten des schwarzen Jura zu finden, in der Schicht Epsilon, dem Posidonienschiefer. Die besondere Qualität des Fango ist auf seine Zusammensetzung aus organischen und anorganischen Substanzen und deren Mineralien, sowie auf den hohen Anteil des Steinöls zurückzuführen. Viele anerkannte Medizinprodukte sind mit Fango angereichert, die Wirkung ist in wissenschaftlichen Studien belegt und behördlich ist er als Heilmittel anerkannt. Er wird in Form von Umschlägen, Cremen und bei uns auch als Seife für auf der Haut angewendet. Bei Problemhaut und reifer Haut hilft er bei der Regeneration und Heilung. Abgebaut wird der Fango in Bad Boll, einem renommierten Kur- und Heilort in Baden-Württemberg.

Milch

Eselsmilch: Eselsmilch ist in ihrer Zusammensetzung der Muttermilch am ähnlichsten und wurde traditionell zur Stärkung des Immunsystems bei Säuglingen und kleinen Kindern verabreicht. Heute wird Eselsmilch bei Allergien und Hauterkrankungen angewendet. In der Kosmetik gilt sie als Luxusprodukt. Dieser Ruf ist einerseits auf Kleopatras legendäre Eselsmilchbäder zurückzuführen. Andererseits ist es eine Tatsache, dass eine Eselin nur Milch für zwei Kinder am Tag geben kann. Im Vergleich ist das eine sehr geringe Menge und bedeutet einen großen Aufwand in der Milchgewinnung.Sie enthält Retinol, Vitamin A, den gesamten Vitamin B-Komplex, Vitamin C, E, außerdem Mineralstoffe wie Calcium, Kalium und Magnesium. Durch den hohen Lactose-Anteil unterscheidet sie sich von anderen Milcharten und erzeugt in der Seife einen sehr cremigen Schaum, der das einzigartige Gefühl verleiht. Wir verwenden Bio-Eselsmilch in Lebensmittelqualität in unserer kaltgesiedeten Eselsmilchseife.

Ziegenmilch: Ziegenmilch ist die an Spurenelementen und Mineralstoffen reichste Milch und zeichnet sich durch eine sehr hohe Verträglichkeit aus. Die Fettsäuren sind im Gegensatz zu Kuhmilch kurz- und mittelkettig und werden daher vom Körper besser aufgenommen. Darüber hinaus sind die Fettkügelchen wesentlich kleiner als bei anderen Milcharten - man spricht hier von einer natürlich homogenisierten Milch, was wiederum zu einer besseren Aufnahme führt. Sie enthält die Vitamine A, B1, B2, B5, B6, B12, Biotin, Niacin, Vitamin C, E, Vitamin D und die Mineralstoffe Calcium, Kalium, Magnesium, Natrium sowie die Spurenelemente Jod, Zink, Selen, Kupfer, Bor und Chrom. Hochwertige ungesättigte Fettsäuren und Enzyme, nicht zu vergessen die wertvollen Aminosäuren. Zusätzlich gesundheitsfördernde Wirkung hat die Orotsäure und konjugierte Linolsäure mit Antioxidantien. Sie wirken regenerativ und bilden krebshemmende Substanzen. Ziegenmilch hat eine historische Bedeutung als Heilmittel. Schon Hippokrates (460 - 375 v.Ch.) nutzte aus Ziegenmilch gewonnene Molke als Medizin, Hildegard von Bingen (1098 - 1179) und Paracelsus (1493 - 1541) folgten mit dem Einsatz von Ziegenmilch als Medizin. Heute beschäftigt sich die Krebsforschung mit Ziegenmilch zur Therapieunterstützung.

Buttermilch: Buttermilch ist nicht nur gesund, sie macht auch schön. Was die Oma schon wusste wird klar, wenn man die Inhaltsstoffe der Buttermilch näher betrachtet: Vitamine, Mineralstoffe, Eiweiß und Milchsäure. In der Naturkosmetik wird Milchsäure gern als milder Ersatz für Fruchtsäuren genommen, da sie wesentlich sanfter zur Haut ist und in ihrer Eigenschaft als AHA Säure die gleiche keratolytische, also Verhornung lösende, Eigenschaft besitzt. Es werden abgestorbene Hautzellen entfernt und die Neubildung der Zellen angeregt. Die Haut wird verjüngt und wirkt straffer und frischer. Ein weiterer Vorteil der Milchsäure ist der NMF, der sogenannte Natural Moisturising Factor. Damit bezeichnet man die in der Oberhaut sich befindenden Substanzen, die für eine beständige Durchfeuchtung der Haut sorgen. Neben der Milchsäure besteht dieser aus Natriumlactat, Harnstoff, Proteinen, Zucker und anorganischen Ionen. Die Milchsäure ist ein natürlicher Bestanteil des Säureschutzmantels der Haut. Sie reguliert den ph-Wert der Haut und sorgt für Widerstandskraft gegen Umwelteinflüsse.

Kokosmilch: Kokosmilch ist eine hervorragende Alternative für Reinigungsprodukte auf Milchbasis ohne tierische Inhaltsstoffe. Sie hat cremige, feuchtigkeitsspendende Eigenschaften und bildet einen feinen Schaum. Durch ihren hohen Gehalt an Laurinsäure beugt sie der Entstehung von Hautunreinheiten vor.

Sonstiges

Totes Meer Salz: Seit Jahrtausenden ist das Tote Meer Salz für seine heilende und entspannende Wirkung bekannt. Es enthält wichtige Mineralstoffe und Spurenelemente, die die Haut beruhigen und die Zellerneuerung ankurbeln. Der Mineral- und Salzgehalt des Toten Meeres liegt etwa bei 30% (Mittelmeer 3,8%). Unterirdische Quellen führen dem Meer eine Fülle an Mineralstoffen, wie z.B. Kalium, Chlorid, Eisen, Kalzium, Kupfer, Bromid und Schwefel zu, die in ihrer Zusammensetzung einzigartig sind. Es ist in diesem Sinne also kein Meer, sondern ein See. Das Salz findet sowohl in der Medizin als auch in der Haut- und Körperpflege erfolgreich Anwendung. Es wird bei Neurodermitis, Schuppenflechte, Akne und anderen Hautkrankheiten, sowie bei Beschwerden des Bewegungsapparates eingesetzt. Wir verwenden ausschließlich dieses wertvolle Salz für unsere handgemachten Naturseifen.

Aktivkohle (medizinische Kohle): Fast jedem aus Kindertagen bekannt ist die medizinische oder auch Aktivkohle bei Durchfallerkrankungen und Vergiftungserscheinungen. Sie ist in jeder Reiseapotheke vorhanden, weil die unterstützende Wirkung der Aktivkohle bei Ausscheidungs- und nachfolgenden Heilungsprozessen unerreicht ist. Medizinische Kohle bindet Chemikalien, Medikamente und Stoffwechselendprodukte so gut wie kaum eine andere Substanz. Der Körper wird auf natürliche Weise gereinigt und entgiftet. Bei Bienenstichen, Stoffwechselstörungen, Akne und allergischen Hautreaktionen kann sie sehr hilfreich sein.

Apfelessig: Ein altes Hausmittel, Heilmittel und Entkalkungsmittel aus vergorenen Äpfeln. Es gibt ihn in vielen Varianten. Naturtrüber Apfelessig in Bio-Qualität enthält alle wichtigen Vitamine, Spurenelemente und Mineralstoffe aus Bio-Äpfeln. Die natürlichen Schwebstoffe sind noch enthalten und nicht herausgefiltert. In Naturseifen senkt er den ph-Wert. Die milde, adstringierende Säure pflegt die Haut, wirkt entzündungshemmend und macht Haare weich und glänzend. Innerlich und äußerlich ist er reinigend und mild desinfizierend. 

Honig: Honig ist in ein Hautpflege-Multitalent. Traditionell ein Mittel zur Heilung und Verjüngung macht er nicht nur schöne glatte Haut, sondern ist auch ein altbewährtes Mittel bei Hautverletzungen, Rissen und rauen Stellen. Er wirkt entzündungshemmend und beschleunigt die Heilung. Honig enthält viele Aminosäuren, Enzyme, Vitamine und Mineralstoffe wie z.B. Zink. Er hat eine antiseptische und antibiotische Wirkung und ist gleichermaßen für fettige, zu Unreinheiten neigende Haut und sowie für trockene, empfindliche Haut geeignet.

Bier: Bier als altes Hausmittel zur Haarpflege hat sich seit langer Zeit bewährt. Es stärkt die Haare, gibt Volumen und macht seidigen Glanz. Inhhaltsstoffe wie Hopfen und einem geballten Vitamin B-Komplex ist dies zu verdanken. Sie kräftigen das Haar an der Wurzel und lassen es gesund nachwachsen. Hopfen (Humulus Lupulus) ist eine wertvoller Zusatzstoff in der Naturkosmetik und wird meistens als Extrakt werwendet. Durch die Bitterstoffe Humulon und Lupulon wirkt er gegen Bakterien und Pilze. Auch hat Hopfen eine leichte östrogenartige Wirkung, weshalb Bier in der Volksmedizin gegen Haarausfall helfen soll. Er beruhigt und reguliert die Talgproduktion der Drüsen und sorgt für einen regulierten Stoffwechsel an den Kapillaren der Wurzel. Wir verwenden für unserer Haarseife ein deutsches Pils mit einem hohen Hopfenanteil.

Bio-Kaffee: Kaffee begleitet uns jeden Tag. Als Muntermacher und Genussmittel mit mehr als 1000 Inhaltsstoffen. Außer dem bekannten Koffein sind die Hauptbestandteile Kohlenhydrate, Lipide, Proteine, Chlorogensäure, Mineralstoffe und Niacin. Chlorogensäure und Kaffeesäure gehören als Polyphenole zu den sekundären Pflanzenstoffen und haben antioxidative Eigenschaften. Mineralstoffe sind Kalium, Kalzium, Magnesium und Phosphor. Koffein ist als haarwuchsförderndes Mittel in die Haarpflege eingezogen und soll auch bei Haarausfall helfen. Unumstritten sind anregende und stoffwechselfördernde Wirkung des Koffeins sowie antioxidative Eigenschaften der ganzen Bohnen bei durchgepresstem Kaffee. Unsere Haarseife wird ausschließlich mit frisch gepresstem Bio-Kaffee hergestellt.

Glycerin: Glycerin ist ein Teil des Feuchthaltesystems der Haut. In unseren Shampoo-Steinen verwenden wir ausschließlich pflanzliches Glycerin. Es hat nachweislich eine feuchtigkeitsbindende Wirkung und stabilisiert die Barrierefunktion sowie die Elastizität der Haut. Dies wurde in klinischen Studien bestätigt. In Verbindung mit Tensiden beugt Glycerin dem Wasserverlust über die Haut vor und schützt sie so vor dem Austrocknen.

Weizenprotein: Ein flüssiges Haarpflegemittel mit Repair-Effekt. Dieser beruht auf der Eigenschaft des Weizenproteins, sich an den äußeren Hornschichten des Haares anzulagern und es zu glätten. Es bildet einen schützenden Film vor äußeren Einflüssen wie Sonne und Hitze.

Natron: Natriumhydrogencarbonat ist die korrekte Bezeichnung des mittlerweile als Wundermittel gehandelten Natriumsalzes der Kohlensäure. Es ist schon seit dem Altertum als Bestandteil von Reinigungsmitteln und zur Mumifizierung bekannt. Natron hat einen hohen ph-Wert, ist also basisch und wird bei vielen Beschwerden unserer Zivilisationsgesellschaft angewendet. Es hat die Eigenschaft Säuren und Gerüche zu neutralisieren und wirkt somit jeglicher Art der Übersäuerung entgegen wie z.B. Sodbrennen, Völlegefühl, Mundgeruch, Fußschweiß etc. Auch bei Pilzinfektionen und Viruserkrankungen sind Erfolge erzielt worden und alternative Krebstherapien mit Natron verzeichnen positive Ergebnisse. Unser Natron ist fein pulverisiert und bildet keine störenden Körnchen.